Nominiert für den Monica-Bleibtreu-Preis 2016!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

„Supergute Tage“ wurde zu den Privattheatertagen Hamburg 2016 eingeladen und ist in der Kategorie „Drama“ für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben, mit jeweils vier nominierten Stücken pro Kategorie: (Moderne) Klassiker, Komödie und (zeitgenössisches) Drama. Wir werden am 22. Juni um 20 Uhr im Ernst Deutsch Theater Hamburg spielen.

es fängt schon an zu regnen…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

  … und das kann nur eines bedeuten: die Sintflut naht! Die Premiere von „An der Arche um Acht“ist zwar erst am 23. März, aber da ich weiterhin viele Vorstellungen von „Supergute Tage“, „Mio mein Mio“, „Der Kleine Drache Kokosnuss rettet die Welt“, „Pettersson und Findus“, „Pünktchen und Anton“, „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und Jim […]

Die Weihnachtszeit beginnt!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

—  Zumindest am Jungen Theater Bonn. Vergangenen Sonntag hatten wir Premiere mit unserem diesjährigen Wintermärchen „Mio, mein Mio“ unter Regie von Manuel Moser. Musik und Text zu dieser Uraufführung steuerte das unschlagbare und bewährte Duo Marc Schubring / Wolfgang Adenberg bei. Ich spiele den Trauervogel, Tante Edla, Milimani und einen Späher. Als Trauervogel tanze ich […]

neue Spielzeit, neue Stücke, neue Photos :)

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Die neue Spielzeit begann mit einem viertätigen Gastspiel des Musicals „Pünktchen und Anton“ am Deutschen Theater in München. Mit diesem Stück sind wir in zwei Kategorien für den Deutschen Musicaltheaterpreis 2015 nominiert (als einziges Kinderstück). Die erste Premiere habe ich auch bereits hinter mir: ich spiele die Rolle der Siobhan in Marc Haddons „Supergute Tage […]

neue Spielzeit in vollem Gange!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Mit „Pettersson und Findus“ endete die letzte Spielzeit am JTB, die neue hat mit einer weiteren Komposition von Marc Schubring begonnen: der Uraufführung des Musicals „Pünktchen und Anton“, in der ich das Fräulein Andacht spiele. In zwei Tagen findet dann die Premiere von „Jim Knopf“ statt, mit dem wir dann die Weihnachtssaison einleiten. Der aktuelle […]

„Da ist sie wieder, die Magie des Jungen Theaters Bonn“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

So schreibt der Generalanzeiger Bonn im September 2013 über die Proben zur deutschsprachigen Erstaufführung der „Chroniken von Narnia“. Am vergangenen Wochenende haben wir mit dieser Großproduktion die erste Premiere der Spielzeit auf die Bühne gebracht. Neue Photos der aktuellen Inszenierungen mit mir findet ihr hier, Pressestimmen zu Narnia und Co unter Presse, und Spieltermine und […]

letzte Premiere dieser Spielzeit!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Nachdem im April die Premiere von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ lief, hatte ich nur 6 Wochen später die nächste Premiere mit der deutschsprachigen Erstaufführung von „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ in der Rolle der Katze. Wie schon beim „Grüffelokind“ vor zwei Jahren führte Toby Mitchell Regie, der zusammen mit Olivia Jacobs […]

Seit Januar spiel ich Nichts…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Am 11. Januar hatte ich mit „Nichts, was im Leben wichtig ist“ von Janne Teller Premiere am Jungen Theater Bonn. Auszüge einiger Kritiken findet ihr hier, weitere Informationen und die Spieltermine der nächsten Monate wie immer auf der Homepage des JTB. Letzte Woche haben die Proben zu „Rico, Oscar und die Tieferschatten“ begonnen. Meine erste […]

uraufgeführt: „Sams im Glück“!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Die siebte und vermutlich letzte Sams- Geschichte hatte am 27. Oktober in Anwesenheit von Autor Paul Maar und Komponist Rainer Bielfeldt Premiere im Jungen Theater Bonn. Ich spiele Frau Taschenbier, eine ältere Dame im Bus und einen Knasti – weitere Informationen und Vorstellungstermine gibt es auf der Homepage des Jungen Theaters Bonn.

Umbesetzung: Grüffelokind am Deutschen Theater München

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Aufgrund der Erkrankung einer Kollegin werde ich dieses Wochenende am Deutschen Theater nicht die Maus, sondern das Grüffelokind spielen. Die heutige Vorstellung fiel aufgrund der spontanen Umbesetzungsproben aus; die Vorstellungen am Freitag um 15 Uhr und Samstag und Sonntag um je 11 und 15 Uhr finden jedoch wie geplant statt.